Drei Obwaldner mit einer schwierigen Aufgabe

Eine dreiköpfige Kommission soll sich darum kümmern, dass über 200 Obwaldner Landbesitzer  Boden für den Hochwasserschutz hergeben. Dies dürfte nicht einfach werden.

Weiter in der Sendung:

  • Der neue Geschäftsführer des Vereins kirchliche Gassenarbeit über grosse Fussstapfen und Pläne für die Zukunft
  • Hollywood entdeckt Wilhelm Tell - oder wie man den Zentralschweizer Epos einem amerikanischen Massenpublikum verkaufen will.

Beiträge

  • Filmprojekt aus Hollywood

    Wilhelm Tell erlebt ein Comeback auf der Kinoleinwand. Produzenten aus Hollywood drehen ab Frühling 2009 einen Film über Wilhelm Tell, der hautpsächlich in der Zentralschweiz spielt.

    Gregor Boog

  • Kommission soll Land für Hochwasserschutz aufkaufen

    Eine dreiköpfige Kommission unter der Leitung des Kernser Juristen Karl Vogler soll jenes Land aufkaufen, das der Kanton Obwalden für die Tieferlegung und Verbreiterung der Sarner Aa benötigt. Insgesamt sind dies 52'000 Quadratmeter, von rund 230 Eigentümern.

    Diese Kaufverhandlungen dürften sehr schwierig sein, da sich nicht zuletzt der Hauptort Sarnen schwer tut mit dem geplanten Hochwasserschutzprojekt.

    Dario Pelosi

  • Kantonales Gymnasium bleibt in Menzingen

    Die Idee der Regierung, ein neues Schulhaus in Cham zu bauen, ist vom Tisch. Der Kantonsrat hat sich klar für den Standort Menzingen ausgesprochen. Die Wirtschaftsmittelschule kommt ins Theilerareal.

    Radka Laubacher

  • Der neue Mann an der Spitze der kirchlichen Gassenarbeit in Lu...

    Der Theologe Fridolin Wyss ist  Nachfolger des langjährigen Geschäftsführers des Vereins kirchliche Gassenarbeit Luzern, Sepp Riedener. Ein Gespräch mit Fridolin Wyss.

    Peter Portmann

Moderation: Peter Portmann, Redaktion: Mirjam Breu