Einbrecherbande in Luzern überführt

Eine sechsköpfige Einbrecherbande ist während Jahren in 11 verschiedenen Kantonen über 300 Mal eingebrochen und hat dabei fast 2 Millionen Franken erbeutet. Für die Einbrüche benutzten die Männer 100 gestohlene Autos. Die Männer sitzen in Haft.

Die Untersuchung wird vom kantonalen Untersuchungsrichteramt Luzern geführt.

Weiter in der Sendung:

  • Unterstützung für Leichtathletik-Meeting 2010 in Luzern
  • Freiwillige helfen beim Aufräumen in den Urner Wäldern

Beiträge

  • Feriengäste räumen die Urner Wälder auf

    Die Stiftung Bergwaldprojekt ist zurzeit im Kanton Uri unterwegs. Im steilen Gelände oberhalb von Attinghausen, Schattdorf und Bürglen arbeiten insgesamt 17 Personen aus Deutschland, Frankreich, Grossbritannien und der Schweiz freiwillig im Wald.

    Sie räumen Holz aus dem Wald, damit junge Bäume wieder wachsen können.

    Christian Oechslin

Moderation: Marlies Zehnder