Erstes Aufatmen bei Nexis Emmenbrücke

Die St. Galler Firma Sefar übernimmt einen Teil der Industriegarnproduzentin Nexis Fibers. In Emmenbrücke sind damit die Stellen von 150 Mitarbeitern und 23 Lehrlingen gerettet. Noch offen ist, was mit der restlichen Produktion passiert. Für diese arbeiten in Emmenbrücke 125 Personen.

Weiter in der Sendung:

  • Zug hält an zweispurigem Hirzeltunnel fest
  • Jede fünfte Zentralschweizer Pensionskasse in Unterdeckung
  • Schwyzer 'Choscht' für Swiss-Fluggäste

Beiträge

  • 170 Arbeitsplätze in Emmenbrücke gerettet

    Die st. gallische Firma Sefar übernimmt einen Teil der Nexis Fibers und sichert damit 170 Arbeitsplätze. Die neue Firma wird Monosuisse heissen. Damit übernimmt Sefar ihren Hauptlieferanten von Industriegarn. Weiter zittern müssen 125 Angstellte der Nexis.

    Für den restlichen Teil der ehemaligen Viscosuisse wird weiter fieberhaft ein Käufer gesucht.

    Radka Laubacher

  • "Suure Mocke" bei der Swiss

    Kulinarische Höhenflüge sollen künftig die Swiss-Passagiere erleben. Verantwortlich dafür ist Daniel Jann vom Landgasthof Adler in Ried/Muotathal. Er hat für die Fluglinie typische regionale Spezialitäten, wie 'Suure Mocke', kreiert.

    Kurt Zurfluh

  • Zug will den Hirzeltunnel

    Die Kantone Zug und Zürich erachten einen zweispurigen Autotunnel durch den Hirzel als am zweckmässigsten. Ein solcher Tunnel würde etwa 500 Millionen Franken kosten.

    Michael Zezzi

Moderation: Peter Portmann, Redaktion: Marlies Zehnder