Falsch gestellte Weiche verursachte den Bahnunfall in Andermatt

Die Kollision einer Lokomotive mit einer abgestellten Zugkomposition im Bahnhof Andermatt im September ist auf eine falsch eingestellte Weiche zurückzuführen. Das berichtet die Sicherheitsuntersuchungsstelle (SUST) in ihrem am Donnerstag veröffentlichten Bericht.

Bahnunfall im Bahnhof Andermatt
Bildlegende: Fachleute der Schweizerischen Sicherheitsuntersuchungsstelle (SUST) nehmen einen ersten Augenschein. Keystone

Weiter in der Sendung:

  • Die Medizinalfirma Edwards schliesst ihren Standort in Horw definitiv
  • Das Hotel Gütsch über der Stadt Luzern steht zum Verkauf
  • Luzerner Theater: Premièrenbericht zu Great Gatsby
  • «Riif fürs Museum» sind auch die alten Stromzähler der Landis & Gyr

Moderation: Radka Laubacher, Redaktion: Miriam Eisner