Felsabbruch staut Kleine Emme bei Wolhusen

Dank eines künstlich gebauten Erdwalls ist das nach einem Felssturz über die Ufer der Kleinen Emme getretene Wasser in Wolhusen grösstenteils wieder abgelaufen. Der 5000 Kubikmeter grosse Fels, der am frühen Montagmorgen in den Fluss stürzte, richtete grossen Schaden an.

Gestaute Kleine Emme bei Wolhusen.
Bildlegende: Die abgebrochenen Felsmassen stauen das Wasser der Kleinen Emme am Dorfrand von Wolhusen. Keystone

Weiter in der Sendung:

  • Wägitalstrasse bei Brunnen wird neu gesichert
  • Ladenüberfall in Erstfeld ist geklärt
  • Verkaufszelt in Baldegg angezündet.

Moderation: Radka Laubacher, Redaktion: Dario Pelosi