Finanzkrise mit Auswirkungen auf Zug und Luzern

Der Finanzplatz Zug spürt die Turbulenzen auf dem Weltmarkt. Finanzdienstleister werden voraussichtlich weniger Gewinne machen, der Kanton rechnet mit Steuerausfällen in Millionenhöhe. Auch die Luzerner Kantonalbank ist betroffen.

Sie hat Produkte der konkursiten Investmentbank Lehman-Brothers vertrieben.

Weiter in der Sendung:

  • Insel Schwanau wird saniert
  • 'Saubere' Nidwaldner Autos werden weniger besteuert
  • Fünf Verletzte nach Unfall mit Zuger ÖV-Bus
  • Brandursache in Luzerner Altstadt geklärt

 

 

 

Beiträge

  • Krienser Schulen wollen besseren Umgang mit Internet

    Kriens geht in Sachen Internet in die Sicherheitsoffensive. Im Projekt 'security4kids' lernen Schüler, aber auch Lehrer und Eltern den bewussten und verantwortungsvollen Umgang mit Computer und Internet.

    Renate Müller

  • Finanzkrise hat Auswirkungen auf Zug und Luzern

    Die Turbulenzen an den Finanzmärkten haben auch Auswirkungen in der Zentralschweiz. In Zug rechnet man zwar nicht mit dramatischen Folgen, dennoch mit Steuerausfällen von gegen 30 Millionen Franken.

    Weiter hat die Luzerner Kantonalbank bestätigt, dass sie Titel der konkursiten US-Investmentbank Lehman-Brothers vermittelt hat.

    Dario Pelosi

  • Insel Schwanau wird saniert

    Der Kantonsrat Schwyz hat 4,7 Millionen für die Sanierung der Insel Schwanau im Lauerzersee bewilligt. Der SVP war das Vorhaben zu teuer. Vorgesehen ist die Renovation des Gasthauses, der Anlagen und der Bau eines neuen Behindertenliftes.

    Andrea Keller

  • Steuergeschenke für umweltfreundliche Autos in Nidwalden

    Der Nidwaldner Landrat hat bestimmt, dass im Kanton Nidwalden Autos, die die Umwelt nicht so stark belasten, in Zukunft Steuerrabatte erhalten. Fahrzeuge mit grossen Motoren werden stärker belastet.

    Romano Cuonz

Moderation: Christoph Brander, Redaktion: Karin Portmann