Fremdspracheninitiative: Luzerner Regierung empfiehlt Französisch

Bei der Annahme der Fremdsprachen-Initiative spräche sich der Luzerner Regierungsrat für Französisch auf der Primarstufe aus. Englisch würde somit erst in der Oberstufe unterrichtet, anstatt wie heute ab der 5. Klasse.

Übergabe der Unterschriften für die Fremdspracheninitiative
Bildlegende: Übergabe der Unterschriften für die Fremdspracheninitiative Keystone

Weiter in der Sendung:

  • Im Kanton Uri kam es zu Verwechslungen von Signallampen für den Herdenschutz und nächtlichen Berggängern in Not
  • Roadshow mit den Bundesrats-Kandidatinnen und -Kandidaten der FDP in Zug
  • Stadt Luzern: Hausbesetzerinnen zu Geldstrafen verurteilt

Moderation: Christian Oechslin, Redaktion: Radka Laubacher