Fremdsprachenstreit Luzern: Initianten kontern mit Gegengutachten

Im Kanton Luzern wollen die Initianten der Fremdsprachen-Initiative eine drohende Ungültigerklärung abwenden. Sie haben ein Gutachten vorgelegt, das dem Regierungsrat widerspricht und dem Volksbegehren Gültigkeit attestiert.

Ein Plakat und ein Kinderwagen vor dem Luzerner Regierungsgebäude.
Bildlegende: Die Initiative verlangt, dass im Kanton Luzern nur noch eine Fremdsprache an der Primarschule unterrichtet wird..

Weiter in der Sendung:

  • Stadt Zug budgetiert 2016 leichtes Plus
  • Neue Wildruhezone am Alpelenhörnli (NW)

Moderation: Marlies Zehnder, Redaktion: Silvan Fischer