Gegensätzliche Reaktionen auf «Paradise Papers» im Kanton Zug

Auch Unternehmen mit Sitz in Zug sollen in Afrika unsauber geschäftet haben - dies der Vorwurf in den «Paradise Papers». Der Zuger Volkswirtschaftsdirektor spricht von «Hype» und gibt keine inhaltliche Stellungnahme ab. Die Alternativen-die Grünen hingegen stellen der Regierung Fragen.

Der Glencore-Sitz im Kanton Zug
Bildlegende: Der Glencore-Sitz im Kanton Zug. keystone

Weiter in der Sendung:

  • Mit mehr ÖV soll die wachsende Verkehrsflut in Luzern Ost bewältigt werden.
  • Das Verwaltungsgericht lehnt eine Beschwerde gegen die Abstimmungen vom September im Kanton Schwyz ab.
  • Die Kontroverse vor der Abstimmung zum Flugplatz Buochs in Nidwalden.
  • Apropos-Autor Christoph Fellmann sucht eine neue Herausforderung in einem richtig zukunftsträchtigen Beruf.

Moderation: Julia Stirnimann, Redaktion: Marlies Zehnder