Geldsegen aus Bern für den Kanton Obwalden

14 Millionen Franken will der Bund nach Obwalden schicken zur Bewältigung der Hochwasserschäden. Kein Geld hingegen gibt es für Uri und Nidwalden. Auch diese beiden Kanton hatten um Unterstützung gebeten.

Weiter in der Sendung:

  • Auch Urner kaufen Aktien der Orascom-Holding von Samih Sawiris
  • Junge Linke bekämpfen die geplante Videoüberwachung auf dem Luzerner Bahnhofplatz

Beiträge

  • Luzerner Kulturdenkmäler werden bereits mit Video überwacht

    Jetzt will der Stadtrat dies auch auf dem Bahnhofplatz, um der Gewalt vorzubeugen. Ein Komitee wehrt sich gegen diese Videoüberwachung und hat das Referendum ergriffen. Die Stadtluzerner stimmen nun am 1. Juni darüber ab.

    Dario Pelosi

  • Wer will eine Aktie?

    Seit heute werden die Aktien von Samih Sawiris Firma Orascom an der Schweizer Börse gehandelt. Der Handel sei gut angelaufen. Wer hat schon eine Aktie und wer warum nicht? Dies ist derzeit auch das grosse Dorfgespräch in Altdorf.

    Urs Siegrist & Michael Elsener

  • Bund hilft dem Kanton Obwalden

    Obwalden soll vom Bund nochmals 14,4 Millionen Franken erhalten für die Bewältigung der Unwetter-Schäden von 2005. Leer gehen Uri und Nidwalden aus, die beiden Regierungen geben aber noch nicht auf.

    Peter Portmann

Moderation: Radka Laubacher, Redaktion: Tuuli Stalder