Gemeinderatswahlen in den Kantonen Luzern und Obwalden

In den drei Luzerner Agglomerationsgemeinden Emmen, Kriens und Horw sind die Gemeinderäte noch nicht komplett. In allen drei Gemeinden müssen auch Bisherige in den 2. Wahlgang. In den Parlamenten von Kriens und Horw legt die SVP zu.

Weiter in der Sendung:

  • In Sarnen ist neu die CSP wieder im Gemeinderat vertreten, dafür müssen zwei Bisherige in den 2. Wahlgang.
  • Der FC Luzern holt sich mit dem Sieg gegen St. Gallen drei wichtige Punkte

Beiträge

  • In Sarnen müssen zwei Bisherige in den zweiten Wahlgang

    Dafür zieht neu die CSP mit Manfred Iten in den Sarner Gemeinderat ein. Der Filmemacher Luke Gasser von der CVP schafft den Einzug in den Gemeinderat im ersten Anlauf nicht.

    Radka Laubacher

  • SVP gewinnt in den Parlamenten und verliert in der Exekutive

    Für die SVP sind die Wahlen in erster Linie in den Parlamenten der Agglomerationsgemeinden ein Erfolg. So kann sie in Horw und Kriens Sitze dazu gewinnen. In Kriens wird sie sogar stärkste Kraft. Weniger erfolgreich ist sie in der Exekutive.

    In den andern Gemeinden kommt es zu keinen grossen Verschiebungen.

    Peter Portmann / Mirjam Breu / Karin Portmann

Moderation: Radka Laubacher