Gemeinsamer Auftritt im Luzerner Hinterland gescheitert

Sieben Gemeinden im Luzerner Hinterland spannen bei der Regionalentwicklung nicht zusammen. Ein Projekt hatte zum Ziel, dass sich Altbüron, Grossdietwil, Fischbach, Zell, Ufhusen, Luthern und Gettnau zusammen als Marke stärker positionieren. Nun will aber Altbüron keinen Beitrag zahlen.

Die Kapelle in Altbueron.
Bildlegende: Die Gemeinde Altbüron will keine Beiträge an das Projekt zahlen. zvg/Gemeinde Altbüron/www.mawa-copter.ch

Weiter in der Sendung:

  • Luzern will Campus Horw für 333 Millionen Franken ausbauen
  • Schwyzer Gemeinderäte sollen Geschäfte abgeben können

Moderation: Christian Oechslin, Redaktion: Tuuli Stalder