Hebammen erhalten wieder Pikett-Entschädigung

Hebammen müssen rund um die Uhr abrufbar sein, dafür erhalten sie ein sogenanntes Wartegeld von 400 Franken. Das hat der Urner Landrat einstimmig beschlossen.

Neugeborenes Baby
Bildlegende: Urner Hebammen bekommen wieder «Wartegeld» Keystone

Weiter der Sendung:

  • Rund um die ehemalige Glühlampenfabrik Luxram in Art müssen die Böden saniert werden
  • Obwalden bekommt für den Hochwasserschutz-Stollen 75 Millionen vom Bund
  • Das Schulhaus Grenzhof in der Stadt Luzern soll erhalten bleiben

Moderation: Beat Vogt, Redaktion: Silvan Fischer