Hochperron der Rigibahnen wird saniert

In der Nacht auf Montag wurde der Hochperron am Bahnhof Arth-Goldau um zwei Meter angehoben. Die Anhebung der 170 Tonnen schweren Stahlbrücke sei ohne Probleme verlaufen, bilanziert die Rigi-Bahn AG. Der Hochperron wird nun bis Mitte 2015 saniert. Die Gesamtkosten betragen fünf Millionen Franken.

Weiter in der Sendung:

  • Schwyz soll auch ausserkantonale Mittelschüler ausbilden
  • FCL-Stürmer Dimitar Rangelov ist bereits operiert

Moderation: Marlies Zehnder