Justizreform Schwyz nicht ohne die Bezirke

Der Kanton Schwyz setzt bei der Revision der Justizverordnung auf Bewährtes: Die Bezirke behalten in der Strafverfolgung ihre Aufgabe. Sie sind bei leichteren Delikten wie Diebstahl verantwortlich. Bei schweren Delikten übernimmt der Staatsanwalt diese Aufgabe.

Weiter in der Sendung:

  • Laut der Luzerner Kantonalbank hat die Luzerner Wirtschaft die Talsohle erreicht
  • Das neue Herti-Eisstadion heisst Bossard-Arena

Beiträge

  • Bezirke für leichte Fälle zuständig

    Der Schwyzer Kantonsrat will, dass die Bezirke auch künftig bei der Strafverfolgung eine Rolle spielen. Sie sind weiterhin für die Ahndung leichterer Delikte wie Diebstahl zuständig.

    Marlies Zehnder

  • Talsohle erreicht

    Laut den Analysten der Luzerner Kantonalbank ist bei der Luzerner Wirtschaft die Talsohle erreicht.

    Luzern sei als typischer KMU-Kanton von der Krise weniger betroffen als andere Regionen. Die Arbeitslosenzahlen dürften jedoch in den nächsten Monaten noch ansteigen, da der Arbeitsmarkt verzögert auf die Krise reagiere.

    Mirjam Breu

  • Luzerner Energieinitiative eingereicht

    Die Interessengemeinschaft Glasfaser Luzern IGEL hat ihre Verfassungsinitiative 'Für tiefere Strompreise und sichere Arbeitsplätze' eingereicht. die Initianten fordern vom Kanton eine diskriminierungsfreie und wirtschaftliche Stromversorgung.

    Mirjam Breu

Moderation: Michael Zezzi, Redaktion: Mirjam Breu