Kanton Luzern krempelt die Betreuung von Asylsuchenden um

Der Kanton Luzern will die Unterbringung und Betreuung der Asylsuchenden ab 2016 selber übernehmen. Er verzichtet auf die öffentliche Ausschreibung des Auftrages, wie es der Kantonsrat verlangt hat. Bis anhin ist die Caritas für die Betreuung der Asylsuchenden zuständig.

Der Kanton Luzern betreut Asylsuchende künftig selber.
Bildlegende: Der Kanton Luzern betreut Asylsuchende künftig selber. Keystone

Weiter in der Sendung:

  • Bei der Nutzung des Flugplatzes Buochs bestehen immer noch Differenzen.
  • Die Ombudsstelle des Kantons Zug hatte 2014 mehr Arbeit.
  • Die Albert Koechlin Stiftung hat letztes Jahr knapp 11 Millionen Franken ausgeschüttet.

Moderation: Marlies Zehnder, Redaktion: Miriam Eisner