Kantone befürchten hohe Mehrausgaben

Die drohende Erhöhung der Krankenkassenprämien um bis zu 20 Prozent bereitet den Zentralschweizer Kantonen grosse Sorgen. Sie gehen davon aus, dass sie deutlich mehr Geld für die Prämienverbilligungen ausgeben müssen.

Weiter in der Sendung:

- 25 Millionen Forderungen nach dem Stewo-Konkurs
- Delegation aus Zentralasien zu Besuch in Göschenen
- Interview mit dem neuen Regionaljournal-Chef Stefan Eiholzer

Beiträge

  • Mit den Krankenkasseprämien steigen die Kosten für die Prämien...

    Die Krankenkassenprämien werden in der Zentralschweiz nach ersten Prognosen überdurchschnittlich ansteigen. Das macht den Kantonen Sorgen: Die Erhöhungen der Ausgaben für die Prämienverbilligungen ist absehbar, weshalb die Kantone die entsprechenden Budgetposten nach oben anspassen müssen.

    Renate Mueller

  • Stefan Eiholzer wird neuer Regionaljournal-Chef

    Stefan Eiholzer übernimmt am 1.September die Leitung der Regionalredaktion Zentralschweiz von Schweizer Radio DRS. Eiholzer ist 43jährig und wohnt in Luzern.

    Während sieben Jahren war er Zentralschweizer TV-Korrespondent; gegenwärtig arbeitet er als Redaktor beim 'Kulturplatz' des Schweizer Fernsehens. Die bisherige Co-Leitung Brigitte Hürlimann und Christoph Brander übernimmt neue Leitungsaufgaben im Studio Zürich.

    Dario Pelosi

  • Zentralasien zu Besuch in Göschenen

    In Göschenen war heute eine Delegation aus fünf zentralasiatischen Ländern zu Gast. Sie nahm einen Augenschein im Kraftwerk Göschenen und beim Göscheneralpsee. Das Ziel des Besuchs: Die Delegation will sich ein Bild davon machen, wie der Kanton Uri mit seinen Wasservorräten umgeht.

    Christian Oechslin

Moderation: Dario Pelosi, Redaktion: Christoph Brander