Kantonsrat Zug schafft Durchgangsplatz für Fahrende

In Cham wird ein Durchgangszentrum für Fahrende eingerichtet. Der Zuger Kantonsrat hat einem Kredit von 830'000 Franken zugestimmt. Damit sollen sanitäre Anlagen und Strom installiert werden.

Die CVP wollte für das Projekt weniger Geld bewilligen, dafür wurden ihr im Parlament die Leviten gelesen.

Weiter in der Sendung:

  • Polizeiaktion gegen Prostitution in Feusisberg
  • Seedorf zont Naturschutzgebiet aus
  • SC Kriens steht mit einem Bein in 1. Liga

 

Moderation: Dario Pelosi, Redaktion: Mirjam Breu