Keine systematische Brustkrebs-Prävention

Die Luzerner Regierung lehnt ein kantonales Programm mit Reihenuntersuchungen gegen Brustkrebs ab. Kantonsrätin Esther Schönberger (CVP) fordert, dass alle Frauen zwischen 50 und 70 kostenlos ein Bruströntgen durchführen lassen können.

Der Regierungsrat sagt, dass dies zu vielen Falschdiagnosen führen könnte und zu teuer sei.

Weiter in der Sendung:

  • Lastwagen warten wieder auf der Autobahn in der Zentralschweiz
  • Bezirk March mit Schulraumproblemen

Moderation: Karin Portmann