Kirche wehrt sich gegen Ausschaffung

In der Stadt Luzern hat sich die Pfarrei St. Leodegar für eine tschetschenische Mutter und deren Kind eingesetzt, welche ausgeschafft werden sollten. Die Kirche hat ihnen Kirchenasyl gewährt. Jetzt aber wurden Mutter und Tochter von den Behörden abgeholt. Wo sie sich befinden, ist aktuell unklar.

Eine Mutter mit ihrem Kind von hinten
Bildlegende: Wurde die Mutter mit ihrem Kind bereits ausgeschafft? Dies ist aktuell nicht klar. ZVG/Katholische Kirche Stadt Luzern

Weiter in der Sendung:

  • Dem Luzerner Stahlkonzern Schmolz + Bickenbach geht es finanziell schlecht.
  • Das Kloster Engelberg übernimmt das St. Josefshaus in Engelberg.
  • Der EV Zug verpflichtet Verteidiger Claudio Cadonau.

Moderation: Anna Hug, Redaktion: Thomas Heeb