KKL siegt vor Bundesverwaltungsgericht

Das Bundesverwaltungsgericht hat zwei Beschwerden der Betriebsgesellschaft des Kultur- und Kongresszentrums Luzern (KKL) gutgeheissen. Die Gesellschaft wehrte sich gegen eine Nachforderung an Mehrwertsteuern in der Höhe von 675'000 Franken für die Jahre 2006 bis 2010.

KKL bekommt recht und muss keine Mehrwertsteuer nachzahlen
Bildlegende: Keystone

Weiter in der Sendung:

  • Die Sicherheits-Leitplanken auf der Schnellstrasse A8 im Kanton Obwalden sind wieder geflickt
  • 26-jährige Frau in Emmen vergewaltigt

Moderation: Karin Portmann, Redaktion: Tuuli Stalder