Kontrolle der Naturheilpraxen bleibt umstritten

Eine spezielle Berufsausübungsbewilligung, wie es die Naturheilkunde-Initiative fordert, erachtet die Mehrheit des Luzerner Kantonsrats als zu streng. Die Regierung soll einen Gegenvorschlag ausarbeiten, so dass in Luzern künftig eine Meldepflicht bestehen würde.

Das Initiativkomitee kündigt Widerstand an.

Weiter in der Sendung:

  • Kanton Zug plant unkonventionelle Modellschule in der neue Lehr- und Lernformen getestet werden
  • Schwyzer Marketingplattform plant multimediales Besucher-Zentrum in Brunnen

Moderation: Andrea Keller, Redaktion: Beat Vogt