Kritik an Stadtluzerner Familiengartenstrategie

Der Luzerner Stadtrat will die Zahl von Familiengärten deutlich reduzieren. Aktuell gibt es rund 900 Gärten, in neun Jahren sollen es noch 600 sein. Diese Pläne werden von Familiengartenbesitzern hart kritisiert. Sie sprechen von einer Zwängerei. Die Stadtregierung widerspricht.

Weiter in der Sendung:

  • Beschwerden gegen Stadtluzerner Volksabstimmung
  • Besuch bei einer Kleinmosterei in Udligenswil
  • Nina Betschart gilt als grosses Beachvolleyball-Talent

Moderation: Miriam Eisner, Redaktion: Christian Oechsln