Letzte Chance für Hilge-Pumpen in Schötz

Auf dem Spiel stehen gegen 50 Arbeitsplätze. Nun haben die Mitarbeiter eigene Vorschläge eingebracht, wie der Umsatzeinbruch aufgefangen werden könnte: zum Beispiel mit Kurzarbeit oder Lohnkürzungen. Der dänische Mutterkonzern will diese Vorschläge bis ende Monat prüfen.

Weiter in der Sendung:

  • Mehr Arbeitslose Menschen in der Zentralschweiz als noch im Juli
  • Trotz Wirtschaftskrise ist die Lage auf dem Lehrstellenmarkt im Kanton Luzern stabil   

 

Beiträge

  • Zwei deutsche VBL-Chauffeure über ihre Erfahrungen in Luzern

    Seit zwei Jahren fahren Andreas Schmidt aus Berlin und Maik Scholz aus Dresden für die Verkehrsbetriebe Luzern. Insgesamt arbeiten 320 Chauffeure für die VBL. Die grösste Ausländergruppe stellen dabei die Deutschen. Zwei Porträts.

     

    Tuuli Stalder

Moderation: Kurt Zurfluh, Redaktion: Radka Laubacher