Luzerner Hochwasser-Schutzmassnahmen haben sich bewährt

Der Kanton Luzern hat nach den letzten Hochwassern Millionen in Schutzbauten investiert. Unter anderem in eine Holzrückhalteanlage an der kleinen Emme bei Malters. Nach dem ersten Ernsteinsatz ziehen die Verantwortlichen eine positive Bilanz dieses Schweizer Novums.

Die Holzrückhalteanlage der kleinen Emme bei Malters hat Ernsttest bestanden
Bildlegende: Die Holzrückhalteanlage der kleinen Emme bei Malters hat Ernsttest bestanden ZVG

Weiter in der Sendung:

  • Bahnstrecke zwischen Immensee und Arth bis Donnerstag gesperrt
  • Hauptstrasse zwischen Goldau und Seewen bleibt weiter gesperrt.

Moderation: Miriam Eisner, Redaktion: Dario Pelosi