Luzerner Parlament will Unternehmenssteuern nicht erhöhen

Im Kanton Luzern sollen weiterhin die schweizweit tiefsten Unternehmensgewinnsteuern gelten. Das Parlament lehnt eine Volksinitiative ab, welche die Halbierung zur Hälfte rückgängig machen will. Auf einen Gegenvorschlag wird verzichtet.

Akten in grünen Hängeregistern.
Bildlegende: Die Initiative will den Steuersatz wieder von 1,5 Prozent auf 2,25 Prozent anheben. Keystone

Weiter in der Sendung:

  • Luzerner Kriminalgericht verurteilt Ex-Chef von B. Braun Medical zu bedingter Freiheitsstrafe
  • Manuela Jost einstimmig für weitere Amtszeit als Luzerner Stadträtin nominiert

Moderation: Silvan Fischer, Redaktion: Peter Portmann