Luzerner Regierung rechtfertigt Sparpläne

Ab 2017 soll der Kanton Luzern jährlich 110 Millionen Franken einsparen. Die konkreten Massnahmen stiessen beim Parlament auf Kritik. Darunter die Einsparung einer täglichen Patrouille der Luzerner Polizei. Der Spareffekt beträgt laut Regierung 1,4 Millionen Franken.

Die Sparpläne betreffen auch die Luzerner Polizei.
Bildlegende: Keystone

Weiter in der Sendung:

  • Die Zuger Gemeinde Cham will trotz ausgeglichenem Budget den Gürtel wegen dem kantonalen Sparpaket enger schnallen
  • Die SVP will mit einem Dreierticket zur Bundesratswahl antreten - im Rennen sind auch Thomas Aeschi ZG und Res Schmid NW
  • Der Ausbau der Spuren auf der Autobahn A4 bei der Blegikurve hat auch zu gefährlicheren Überholmanöver geführt

Moderation: Radka Laubacher, Redaktion: Beat Vogt