Luzerner Regierung will Polizei um 50 Stellen aufstocken

Personalmangel herrsche vor allem bei der Kriminalpolizei und bei den Patrouillen, sagt Justiz- und Sicherheitsdirektorin Yvonne Schärli. Die Aufstockung würde jährlich zusätzlich sechs Millionen Franken kosten - in einer Zeit, in welcher der Kanton eigentlich sparen will.

Polizisten, ausgerüstet mit Helmen und Schildern.
Bildlegende: Eigentlich bräuchte die Luzerner Polizei mehr als 50 Stellen Verstärkung, das scheitert aber an den Kosten und den Anwärtern. Keystone

Weiter in der Sendung:

  • Daniel Salzmann wird definitiver Geschäftsführer der Luzerner Kantonalbank
  • Das Schwyzer Kriminalgericht spricht einen Mann frei, der einen anderen tötlich verletzt hat

Moderation: Silvan Fischer, Redaktion: Christian Oechslin