Luzerner Spardebatte: Keine Änderung beim Gymi-Übertritt

Luzerner Schüler sollen weiterhin nicht nur nach der 2. Sekundarklasse, sondern auch nach der 3. ins Kurzzeitgymnasium übertreten können. Dies hat am Dienstag der Kantonsrat entschieden. Die Regierung wollte den Übertritt beschränken. Damit sollten einige 100'000 Franken gespart werden. 

Sekschüler können weiterhin auch nach der 3. Klasse ans Gymnasium wechseln.
Bildlegende: Sekschüler können weiterhin auch nach der 3. Klasse ans Gymnasium wechseln. Keystone

Weiter in der Sendung:

  • Erstmals leitet eine Frau die Polizeischule Hitzkirch

Moderation: Silvan Fischer, Redaktion: Marlies Zehnder