Luzerner Stiftung will auch Landwirtschaft unterstützen

Die Luzerner Albert Koechlin Stiftung (AKS) engagiert sich mit drei neuen Projekten in der Landwirtschaft. Mit jährlich knapp 800'000 Franken unterstützt sie Landwirte in einer finanziellen Notlage und fördert das Tierwohl sowie die Umstellung auf Bio-Produktion.

Bauer mit Kühen im Stall.
Bildlegende: Landwirte sollen unter anderem bei Verbesserungen für das Tierwohl unterstützt werden. Keystone

Weiter in der Sendung:

  • Kanton Nidwalden investiert in den Schutzwald
  • Raubüberfall mit verletzter Person in Luzern.

Moderation: Thomas Heeb, Redaktion: Dario Pelosi