Milchstreik: Milchproduzenten relativieren

Nach der Kundgebung der Bäuerlichen Interessengemeinschaft für Marktkampf beim Milchverarbeiter Emmi haben auch die Zentralschweizer Milchproduzenten reagiert. Diese erachten einen Milchstreik zum jetzigen Zeitpunkt nicht als das geeignete Mittel.

Weiter in der Sendung:

  • Stadt Luzern eröffnet Notaufnahme für Jugendliche
  • Luzerner Schultheatertage eröffnet

Beiträge

  • Das Fest - 20 Jahre Luzerner Schultheatertage

    Während fünf Tagen tauchen 14 Schulklassen aus der Zentralschweiz in die Theaterwelt ein. Sie spielen an den Schultheatertagen in Luzern ein selbst erarbeitetes Stück zum Thema Fest.

    Renate Müller

  • Notaufnahmestelle für Kinder

    In der Jugendsiedlung Utenberg in Luzern, wird im Juli eine Notaufnahmestelle für Jugendliche und Kinder eröffnet. Die Notaufnahme richtet sich an junge Leute in akuten Problemsituationen.

    Gregor Boog

  • Die Milchbauern verschärfen in Emmen den Ton

    Die bäuerliche Interessengemeinschaft Markt-Kampf BIG-M hat gerufen und rund 100 Bauern kamen vor die Produktionsanlage von Emmi in Emmen um zu demonstrieren. Für einen höheren Milchpreis. Ab morgen wollen die Bauern keine Milch mehr liefern.

    Der Verband der Zentralschweizer Milchproduzenten geht allerdings davon aus, dass der Streik verpuffen wird.

    Radka Laubacher

Moderation: Karin Portmann, Redaktion: Peter Portmann