Nach Ausschaffung: Luzerner Pfarrer kritisiert Regierung

Die Katholische Kirche der Stadt Luzern gewährte einer Mutter und ihrem Kind ein Jahr lang Unterschlupf. Trotz diesem Kirchenasyl wurden die beiden nun ausgeschafft. Der Pfarrer Ruedi Beck hätte sich von der Luzerner Regierung Gnade erhofft.

Ein Mann mit rotem Pullover.
Bildlegende: «Die Regierung müsste Gnade vor striktes Gesetz stellen», findet Pfarrer Ruedi Beck. ZVG/Kathluzern

Weiter in der Sendung:

  • Der Nidwaldner Bildhauer Rudolf Blättler zeigt 11 seiner Bronze-Skulpturen im Museum Winkelriedhaus in Stans.
  • Der Damm zum Schutz der Axenstrasse kommt planmässig voran.
  • Die Gemeindeversammlung Alpnach stimmt der Einbürgerung einer Familie gegen den Antrag des Gemeinderates zu.

Moderation: Mirjam Breu, Redaktion: Thomas Heeb