Neue Gebühr für Luzerner Autofahrer wird harsch kritisiert

Wer eine Rechnung des Luzerner Strassenverkehrsamtes nicht elektronisch begleicht, muss eine Gebühr von 1,50 Franken bezahlen. Konsumentenschützer und Vertreter des Kantonsparlaments setzen sich gegen diese zusätzliche Abgabe ein.

Der Konsumentenschutz kritisiert, dass eine Gleichbehandlung der Bürger mit der Gebühr nicht mehr gegeben sei.
Bildlegende: Der Konsumentenschutz kritisiert, dass eine Gleichbehandlung der Bürger mit der Gebühr nicht mehr gegeben sei. Keystone (Symbolbild)

Weiter in der Sendung:

  • Stadt Luzern will Bewilligungen für Foodtrucks eher ausstellen
  • Baubewilligung für die Umfahrung Cham-Hünenberg erteilt
  • Stossrichtung des Urner Erziehungsrates zu Privatschulen und Homeschooling stösst auf breite Zustimmung

Moderation: Philippe Weizenegger, Redaktion: Marlies Zehnder