Neue Hinweise im Vergewaltigungsfall von Emmen

Die Luzerner Polizei hat nach einem erneuten Aufruf weitere Hinweise aus der Bevölkerung erhalten. Es seien auch mehrere verdächtige Männer genauer überprüft worden. Vor drei Wochen wurde in Emmen eine junge Frau vergewaltigt und schwer verletzt. Sie ist seither querschnittgelähmt.

Die Polizei bittet nach wie vor nach Hinweisen.
Bildlegende: Die Polizei bittet nach wie vor nach Hinweisen. Keystone

Weiter in der Sendung:

  • Einschränkungen für Touristen-Cars zeigen Wirkung
  • Koechlin-Stiftung unterstützt Bildungs- und Sozialprojekte
  • Volksmusik bringt Luzern, Helsinki und Limerick zusammen