Neue Regeln für die Information vor Abstimmungen

In der Stadt Luzern soll neu geregelt werden, wer sich bei Urnengängen zu Volksinitiativen im Abstimmungsbüchlein äussern darf. Befürwortet eine Mehrheit im Parlament eine Initiative, soll neu auch die Minderheit darlegen können, warum sie gegen das Begehren ist. Das schlägt die Stadtregierung vor.

Vor der Abstimmung sind Informationen gefragt.
Bildlegende: Vor der Abstimmung sind Informationen gefragt. key

Weiter in der Sendung:

  • Sportarena auf der Luzerner Allmend kostet weniger als erwartet
  • Der EV Zug verliert den Spitzenkampf in der Schweizer Eishockeymeisterschaft