Neueinteilung des Kantons Luzern nimmt Formen an

Die Neueinteilung des Kantons Luzern in Wahlkreise, Gerichts- und Verwaltungsbezirke ist einen Schritt weiter. Der Kantonsrat stimmt einem Vorschlag der eigenen Spezialkommission zu.

Weiter ausgefeilt wird jetzt eine Lösung mit fünf Wahlkreisen, vier Gerichtsbezirken, drei Abteilungen für die Strafverfolgung, drei Verwaltungsbezirke und zwei Grundbuchbezirke.

Weiter in der Sendung:

  • Fusion der Luzerner und Littauer Verwaltung wird konkret
  • Barrage-Spiele des FC Luzern werden verschoben
  • Ausstellung über Luzerner Künstlerpaar Hans Leopold und Silvia Davi

Beiträge

  • Barragespiele des FC Luzern werden verschoben

    Die Barragespiele des FC Luzern werden eine Woche später ausgetragen, als ursprünglich angesetzt, nämlich am 10. Juni in Lugano und am 13. Juni auf der Luzerner Allmend. Das hat die Swiss Football League entschieden.

    Für den FC Luzern steigen so die Chancen, in der obersten Liga bleiben zu können, da er mit dem besten Kader antreten kann. Dafür muss das geplante Abbruchfest verschoben und redimensioniert werden.

    Dario Pelosi

  • Verwaltungen von Luzern und Littau werden zentralisiert

    Die neue Stadtverwaltung der fusionierten Gmeinde Luzern-Littau wird im bestehenden Stadthaus und in weiteren, zentralen Liegenschaften eingerichtet. Die Littauer erhalten eine Aussenstelle für ihre alltäglichen Amtsgeschäfte.

    Beat Vogt

  • Die Luzerner Künstlerfamilie Davi: Ein Einblick

    Mit Übersetzungen spanischer Lyrik hat sich der in Teneriffa geborene Luzerner Hans Leopold Davi einen Namen gemacht, der weit über die Zentralschweiz hinaus geht. An vielen Gedichtbänden war seine Frau Silvia Davi als Illustratorin beteiligt.

    Jetzt zeigt die Zentral- und Hochschulbibliothek in Luzern eine Doppelausstellung, welche die bildnerischen Arbeiten von Silvia Davi und das literarische Werk von Hans Leopold Davi zeigt.

    Christian Oechslin

Moderation: Andrea Keller, Redaktion: Dario Pelosi