Neun Verletzte bei Unfall in einem Jungwachtlager in Savognin

Die Teilnehmer eines Jungwachtlagers aus dem Kanton Luzern befanden sich auf einem selbstgebauten Holzturm, als ein Balken brach. Vier Personen wurden vorübergehend ins Spital gebracht. Die Staatsanwaltschaft Graubünden hat eine Untersuchung eingeleitet.

Konstruktion der Jungwacht Ebikon.
Bildlegende: Eine Plattform des selbstgebauten Turmes stürzte zusammen - vier Personen wurden ins Spital gebracht. ZVG

Weiter in der Sendung:

  • 6-jähriger Bub stirbt bei Unfall in Ennetbürgen
  • Weggiser Casino-Räuber 11 Jahre nach der Tat verurteilt
  • Nach dem Rücktritt der Luzerner SP-Regierungsrätin Yvonne Schärli dreht sich das Kandidaten-Karussell

Moderation: Dario Pelosi, Redaktion: Karin Portmann