Nidwalden baut Asylunterkunft neben Autobahnanschluss

Die Nidwaldner Regierung hat den Entscheid gefällt, wo die neue Asylunterkunft geplant wird. Der Standort ist beim Autobahnanschluss Stans-Süd, in der Nähe des Werkhofs. Das kantonseigene Grundstück liegt auf Buochser Boden. Wann es die Unterkunft aber tatsächlich braucht, ist offen.

Aktuell wird das Grundstück noch von einem Transportunternehmen als Lagerplatz benutzt.
Bildlegende: SRF

Weiter in der Sendung:

  •  Stadt Zug hat das geplante Hochhausreglement der Bevölkerung vorgestellt. Die äussert sich kritisch.
  • Heinrich Villiger - Patron des gleichnamigen Zigarren-Konzerns im Porträt
  • Geballte Ladung Kultur in Schwyz an diesem Wochenende