Nidwalden budgetiert ein 12 Millionen Defizit

Der Nidwaldner Landrat hat den Voranschlag für das kommende Jahr gutgeissen. Dem ging eine lange Debatte über Sparvorschläge voraus. Mit dem Effekt: Gespart wird unter anderem bei der Polizei, indem vorerst weniger Stellen geschaffen werden.

Ein Polizeiauto vor dem Stanser Rathaus.
Bildlegende: Ursprünglich hätte der Landrat 10 neue Polizei-Stellen bewilligen sollen. SRF

Weiter in der Sendung:

  • Widerstand gegen die ÖV-Strategie der Schwyzer Regierung
  • Vorschau auf die Debatte zum Zuger Stadttunnel

Moderation: Silvan Fischer, Redaktion: Christian Oechslin