Obwalden muss erstmals in den Finanzausgleich einzahlen

Der Kanton Obwalden wird 2018 im nationalen Finanzausgleich vom Nehmer- zum Geberkanton. Laut den provisorischen Zahlen des Bundes dürfte Obwalden gut 1,5 Millionen Franken einzahlen müssen. Für Finanzdirektorin Maya Büchi ist das die Kehrseite der erfolgreichen Tiefsteuerpolitik.

Obwalden muss erstmals in den Finanzausgleich einzahlen.
Bildlegende: Obwalden muss erstmals in den Finanzausgleich einzahlen. key

Weiter in der Sendung:

  • Gemeinde Adligenswil legt ihre revidierte Ortsplanung erneut öffentlich auf
  • Die Urner Korporationen haben ein Lehrmittel in eigener Sache geschaffen

Moderation: Thomas Heeb, Redaktion: Radka Laubacher