Obwalden will Hochwasserschutz durch einen 115-Millionen-Stollen

Die Obwaldner Regierung plant mit einem unterirdischen Kanal das grösste Hochwasserschutzprojekt in der Geschichte des Kantons. Der 6,6 Kilometer lange Stollen soll das Wasser unterirdisch vom Sarnersee zum Wichelsee leiten. Noch offen ist, wer wieviel an die Kosten zahlt.

Die Sarneraa - zur Zeit ein friedliches Gewässer.
Bildlegende: Die Sarneraa - zur Zeit ein friedliches Gewässer.

Weiter in der Sendung:

  • Stadt Luzern verlangt bessere Abklärung zum Verkehr beim Gross-Projekt Luzern Süd
  • Abtreibungs-Initiative spaltet die Schwyzer SVP

Moderation: Michael Zezzi, Redaktion: Miriam Eisner