Obwaldner müssen wieder wählen

Obwohl im kommenden Frühling der Kanton Obwalden seine Regierung und sein Parlament neu wählt, muss das Volk bereits im November an die Wahlurne. Durch den schnellen Abgang des Landammanns und Baudirektors Hans Matter CSP, kommt es zu einer unerwarteten Ersatzwahl.

Die Parteipräsidenten sind gefordert, sie müssen in Rekordzeit Kandidatinnen und Kandidaten suchen.

Weiter in der Sendung:

  • Lärmige Bauetappe am Reusswehr
  • Luzerner Polizeifusion im Schlussspurt
  • Grosse Magierkunst im kleinen Magic-House 

Beiträge

  • Luzerner Polizei-Fusion ist gut unterwegs

    Polizei gestern - heute - morgen: Unter diesem Motto trafen sich heute die kantonalen Polizeikommandanten aus der ganzen Schweiz im Verkehrshaus Luzern. Sie diskutierten unter anderem den Einsatz von Drohnen zur Überwachung von Sportveranstaltungen und des Verkehrs.

    Unter ihnen - als Präsident der Konferenz der kantonalen Polizeikommandanten der Schweiz - Beat Hensler. Als Chef der Luzerner Kantonspolizei beschäftigt ihn das Thema Polizei - morgen sehr, denn per Januar 2010 fusioniert die Kantonspolizei mit der Stadtpolizei Luzern. Die Vorbereitungen hierzu laufen problemlos - mit einer Ausnahme.

    Christian Oechslin

  • Hans Matter hat Vertrauen verloren

    Der Obwaldner Baudirektor Hans Matter macht für seinen sofortigen Rücktritt gesundheitliche Gründe geltend. Ihm habe aber auch das Vertrauen der Regierung gefehlt, sagt Matter. Seine Nachfolge wird am 29.

    November an der Urne geregelt; den Parteien bleiben gut drei Wochen für die Kandidatensuche.

    Peter Portmann/Karin Portmann

  • Magic-House verzaubert

    Der international bekannte Zauberer Peter Marvey hat sich in Feusisberg nicht nur ein Heim gebaut, sondern auch ein kleines Theater. Zwischen seinen Vorstellungen in Peking oder Las Vegas verzaubert er die Zuschauer am Zürichsee.

    Beat Vogt

Moderation: Marlies Zehnder, Redaktion: Karin Portmann