Parteien zerzausen Steuerpläne der Luzerner Regierung

Die Luzerner Regierung will die Steuern von 1,6 auf 1,7 Einheiten erhöhen. Nebst einem grossen Sparpaket soll diese das 520 Millionen Franken grosse Loch in der Staatskasse zu stopfen. Diese Pläne kommen bei den Parteien nicht gut an.

Gebäude mit Fahnen an der Fassade.
Bildlegende: Die Pläne der Luzerner Regierung zur Steuererhöhung werden kritisch kommentiert. SRF/Christian Oechslin

Weiter in der Sendung:

  • Kommission des Stadtparlaments stützt Salle Modulable
  • Grosser Bio-Tech-Konzen zügelt von Rotkreuz nach Zug

Moderation: Christian Oechslin, Redaktion: Miriam Eisner