Prämienverbilligung für 9000 Nidwaldnerinnen und Nidwaldner

In Nidwalden erhalten 2017 voraussichtlich rund 9000 Personen oder 23,5 Prozent der Bevölkerung staatliche Zuschüsse zur Krankenkassenprämie. Damit liegt die Quote unter dem Schnitt der Zentralschweizer Kantone.

Ein Portemonnaie mit verschiedenen Krankenkassenkarten.
Bildlegende: Der Anteil der Nidwaldnerinnen und Nidwaldner, die eine verbilligte Prämie erhalten, liegt bei knapp 24 Prozent. Keystone

Weiter in der Sendung:

  • Zuger Regierung konkretisiert Sparprogramm 2018
  • Pro Juventute Luzern und Zug schliessen sich zusammen

Moderation: Dario Pelosi, Redaktion: Silvan Fischer