Prävention: Ob- und Nidwalden gehen getrennte Wege

In den Kantonen Ob- und Nidwalden entsteht je eine Fachstelle für Gesellschaftsfragen. Man wolle damit auf Veränderungen reagieren, wie Verunsicherung vor Jugendgewalt und Vandalismus oder neue Familienmodelle.

Weiter in der Sendung:

  • Luzern: 34-facher Einbrecher gefasst
  • SP Obwalden unterstützt FDP-Kandidat

Beiträge

  • Obwalden und Nidwalden verstärken Prävention - alleine

    Die Kantone Obwalden und Nidwalden gehen in Gesellschaftsfragen künftig getrennte Wege. Die gemeinsamen Fachstellen für Gesundheitsförderung, Prävention und Gleichstellung werden auf Ende 2010 aufgehoben. Als Ersatz schaffen beide Kantone je eine eigene Stelle für Gesellschaftsfragen.

    In Nidwalden startet diese bereits diesen Monat, in Obwalden ist die Stelle für Gesellschaftsfragen für 2011 geplant.

    Christian Oechslin

Moderation: Karin Portmann, Redaktion: Beat Vogt