SBB hält nichts von direktem Gleis in Rotkreuz

Die SBB baut ab 2016 die Strecke zwischen Arth-Goldau und Zug aus. In dieser Zeit werden die Züge via Rotkreuz umgeleitet. Die Züge müssen so in Rotkreuz eine Spitzkehre machen. Nun bringt die NZZ eine Variante mit einem direkten Gleis ins Spiel. Die SBB winkt jedoch ab.

Weiter in der Sendung:

  • Kanton Luzern baut Glasfasernetz für Verwaltung aus
  • Schnee führt in Andermatt und Göschenen zu Problemen

Moderation: Thomas Heeb, Redaktion: Christian Oechslin