SBB will Gotthard-Strecke zuverlässiger machen

Die SBB will knapp 13 Millionen Franken investieren, um die unbefriedigende Situation auf der Gotthardlinie zu verbessern. An einer Medienorientierung hat sie verschiedene Massnahmen vorgestellt, mit denen der Ärger für die Reisenden reduziert werden soll.

Umsteigen und Verspätungen - für Zugsreisende ein Ärgernis
Bildlegende: Umsteigen und Verspätungen - für Zugsreisende ein Ärgernis key

Weiter in der Sendung:

  • Neue Vorschläge für die Verteilung der NFA-Gelder: Reiche Geberkantone sollen entlastet werden.
  • Die Rigi-Bahnen nehmen sich mehr Zeit für Planung der künftigen Erschliessung von Rigi-Kaltbad
  • Jérome Martinu wird neuer Chef der «Neuen Luzerner Zeitung».

Moderation: Christian Oechslin, Redaktion: Miriam Eisner