Schwyzer Gemeindewahlen: Es fehlen Kandidaten

In den Schwyzer Gemeinden und Bezirken sind am 25. April Wahlen. Nach dem Eingabeschluss fehlen aber noch in einigen Gemeinden Kandidatinnen und Kandidaten.

Weiter in der Sendung:

  • Obwalden erhält Fachstelle für Gesellschaftsfragen
  • Schwyzer Polizisten tauchen künftig auch für Zug

 

Beiträge

  • Eine Fachstelle für alle sozialen Fragen

    In Obwalden werden die sozial tätigen Stellen der Kantonsverwaltung in einer Fachstelle für Gesellschaftsfragen zusammengefasst.

    Gegen die Stimmen der SVP hat der Kantonsrat eine entsprechende Verordnung gutgeheissen. Mit der neuen Fachstelle sollen die sozialen Probleme erkannt und effizienter gelöst werden. Im Vordergrund stehen dabei die Angst vor Jugendgewalt und Vandalismus, Unbehagen gegenüber Migranten, um häusliche Gewalt und steigende Scheidungsraten.

  • Zu wenig Kandidaten für Schwyzer Gemeinderäte

    Am 25. April finden in den 27 Schwyzer Gemeinden und sechs Bezirken Wahlen statt. Nach dem offiziellen Eingabeschluss am Donnerstag fällt auf: In verschiedenen Gemeinden gibt es zu wenig Kandidatinnen und Kandidaten, um alle Sitze im Gemeinderat besetzen zu können.

    In Sattel, wo beispielsweise eine Person fehlt, sieht man als Gründe für diesen Mangel die viele Arbeit und die geringe Wertschätzung.

    Dario Pelosi

Moderation: Kurt Zurfluh, Redaktion: Beat Vogt