Schwyzer Justizkommission nimmt Gericht in Schutz

Der Schwyzer Gerichtspräsident habe keine Fehler gemacht im Falle der jungen vietnamesischen Frau, die im Tessin tot aufgefunden wurde. Zu diesem Schluss kommt die Schwyzer Justizkommission. Der Gerichtspräsident war wegen des Umgangs mit den Handydaten in Kritik geraten.

Weiter in der Sendung:

  • Kanton Uri verbietet Mahnfeuer der Alpeninitiative
  • Wolf reisst ein Schaf im Entlebuch - trotz Herdenschutz
  • Zu hohe Wohnkosten: Zuger ziehen in den Kanton Aargau
  • Sommerserie - live aus Horw: Wohnen an der Autobahn

Redaktion: Karin Portmann