Schwyzer Privatschulen wehren sich gegen Sparpläne

Der Kanton Schwyz will bei den Vergütungen für private Mittelschulen insgesamt 2,5 Millionen Franken sparen. Bei den betroffenen drei Privatschulen stossen diese Vorschläge auf massive Kritik. Der Kanton sei kein verlässlicher Bildungspartner mehr, heisst es in ersten Reaktionen. 

Beim Theresianum Ingenbohl sollen die jährlichen Beiträge um über eine Million Franken gekürzt werden
Bildlegende: Beim Theresianum Ingenbohl sollen die jährlichen Beiträge um über eine Million Franken gekürzt werden key

Weiter in der Sendung:

  • Der Bezirk Gersau hat doch zuviele Zweitwohnungen
  • Zuger Regierung lehnt obligatorische Erbebenversicherung ab

Moderation: Marlies Zehnder